Home » Nervensachen: Geschichten vom Gehirn by Manfred Spitzer
Nervensachen: Geschichten vom Gehirn Manfred Spitzer

Nervensachen: Geschichten vom Gehirn

Manfred Spitzer

Published 2005
ISBN : 9783518456972
Paperback
377 pages
Enter the sum

 About the Book 

Wie kann man herausfinden, was Babys denken und wahrnehmen? Was lernen wir schon im Mutterleib? Warum werden Menschen eigentlich so alt? Wovon träumen Ratten? Was bringt uns das Human Genome Project? Wie treffen wir moralische Entscheidungen? WarumMoreWie kann man herausfinden, was Babys denken und wahrnehmen? Was lernen wir schon im Mutterleib? Warum werden Menschen eigentlich so alt? Wovon träumen Ratten? Was bringt uns das Human Genome Project? Wie treffen wir moralische Entscheidungen? Warum spielt man Heuschrecken Szenen aus “Star Wars” vor? Und was passiert im Gehirn, wenn wir Schokolade essen? Das sind nur einige der Fragen, die Spitzer in diesem Buch behandelt - immer mit Bezug auf die neuesten Erkenntnisse der Neurowissenschaften und immer engagiert, mit Witz, verblüffenden Einsichten und konsequenten Schlussfolgerungen. In diesem Buch ist eine Auswahl von Spitzers Arbeiten aus der Zeitschrift “Nervenheilkunde” versammelt und in elf Kapiteln geordnet, zum Beispiel: Geschichten, Entwicklung, Emotionen, Schlafen und Träumen, Neurobiologie und Gesellschaft, Evolution. Spitzer bezeichnet die Artikel selbst als “Appetizer”: Sie reißen ein Thema oft nur an, aber jeder kann mit Hilfe der im Anhang aufgeführten weiterführenden Literatur weiter forschen und denken.Manfred Spitzer ist leitender ärztlicher Direktor der psychiatrischen Universitätsklinik in Ulm und Leiter des Transferzentrums für Neurowissenschaften und Lernen - und spätestens seit seinem Buch Vorsicht Bildschirm! auch Bestsellerautor. Und er spaltet die Leserschaft: Die einen finden ihn zu populistisch und meinen, dass ein Wissenschaftler nicht auch zu jedem gesellschaftlichen Thema klar Stellung beziehen sollte. Die anderen schätzen ihn dafür, dass er die aktuelle Forschung im Bereich der Neurowissenschaften verständlich, anschaulich und engagiert darstellt und sich auch vor gesellschaftlichen Schlussfolgerungen und Forderungen nicht drückt. Auf jeden Fall regt Spitzer auch mit diesem Buch Diskussionen zu wichtigen Themen an, und man kommt nicht drum herum, selbst mit- und weiter zu denken, um sich eine eigene Meinung zu bilden. -- Und bei aller Kritik, die man an der Darstellungstiefe oder an Spitzers Folgerungen üben mag, kann ein Buch wie dieses die gesellschaftliche Diskussion um die heute für uns alle wichtigen Themen nur voranbringen. -- Gabi Neumayer